Skip to main content
24. Jänner 2020

Landesrat Waldhäusl: Sozialminister Anschober blamiert sich durch Unkenntnis über seine Sozialverantwortlichen in den Ländern

Zu Besprechung über Sozialhilfegesetz Neu wurde Budgetverantwortlicher in NÖ gar nicht eingeladen

„Als Landesrat in Oberösterreich hat der jetzige Sozialminister Rudi Anschober wenigstens noch gewusst, was sich gehört. Mit dem Wechsel in die Bundesregierung dürfte ihm diese Eigenschaft wohl abhandengekommen sein“, kritisiert Landesrat Gottfried Waldhäusl. Anlass für die Verärgerung ist eine für heute Abend einberufene Besprechung bezüglich Sozialhilfegesetz Neu im Ministerium, zu welcher offensichtlich alle eingeladen wurde - außer der für die Sozialhilfe Budgetverantwortliche in Niederösterreich.

 

„Blamabel! Was soll man von einem Sozialminister erwarten, der nicht einmal weiß, wer in den Bundesländern für den Sozialbereich zuständig ist?“, fragt sich Waldhäusl. „Ist es Schlamperei, mangelndes Interesse oder Inkompetenz, nichts davon ist akzeptabel und zeigt deutlich, wie ernst Anschober seine neue Aufgabe nimmt. Man sollte nicht glauben, was in der Regierungsriege alles möglich ist!“

 

„Für mich hat dieses halbherzig einberufene Treffen heute in Wien bestenfalls Freizeitcharakter. Denn wenn es Anschober nicht schafft, alle Entscheidungsträger ausfindig zu machen und auch noch rechtzeitig einzuladen, könnte man sich gleich auf ein gemütliches Bier im Schweizerhaus treffen und sich Witze erzählen“, so Waldhäusl.

© 2020 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.