Skip to main content
28. April 2021

FP-Schuster: Wissenschaftler bestätigen erneut FPÖ-Forderung nach Luftfilteranlagen in Schulen!

FPÖ NÖ fordert ÖVP-Bildungslandesrätin Teschl-Hofmeister zum Handeln auf

„Bis zum heutigen Tag gibt es von der ÖVP Niederösterreich keinen aktiven Beitrag, um einen geordneten Präsenzunterricht in den Schulen zu ermöglichen. Anstatt in Luftfilteranlagen zu investieren, erklärt die ÖVP unsere Kinder zu Versuchskaninchen und präsentiert nahezu monatlich neue Testmethoden. Das ist unseren Kindern und insbesondere der Bildung in unserem Land unwürdig“, kritisiert FPÖ-Bildungssprecherin LAbg. Vesna Schuster die Untätigkeit der ÖVP-Bildungsverantwortlichen. Die FPÖ NÖ fordert einmal mehr sofortige Investitionen in leistungsstarke Luftfilteranlagen. „Das muss jetzt passieren. Die zuständige ÖVP-Bildungslandesrätin soll ein ordentliches Fördermodell auf die Beine stellen, damit spätestens zu Schulbeginn im Herbst sämtliche Schulklassen mit Luftfiltersystemen ausgestattet sind. Dadurch muss auch der normale Präsenzunterricht garantiert werden“, fordert Schuster.

 

Nachdem zuletzt führende Experten der Gesellschaft für Aerosolforschung den Nutzen von derartigen Filteranlage wissenschaftlich belegt haben, zeigt nun auch eine wissenschaftliche Analyse aus Kanada die Notwendigkeit, Schulklassen mit solchen Anlagen auszustatten. Daten aus 677 Schulen hätten gezeigt, dass Schulen ohne entsprechende Systeme mehr als drei Mal so viele Covid-19-Fälle verzeichneten. Der bekannte US-Virologe Eric Feigl-Ding betont zudem, dass die Anschaffung entsprechender Geräte nicht sonderlich kostenintensiv sei. Vor allem Systeme mit HEPA-Filtern wären nicht nur günstig in der Anschaffung, sondern würden sich auch dadurch rentieren, da sie nach der Pandemie noch zum Einsatz kommen könnten.

 

„Bei jeder noch so sinnbefreiten Maßnahme beruft sich die ÖVP auf ihre Experten. Wenn es aber darum geht, der Empfehlung anerkannter internationaler Wissenschaftler zu folgen, dann herrscht Schweigen im Walde. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern im Sinne der Bildung und Ausbildung unserer Kinder schlichtweg unverantwortlich. Wenn die ÖVP kein Interesse an einem ordentlichen Schulunterricht hat, dann soll sie auch so ehrlich sein und das sagen. Gurgeln, Testen und FFP-2 Maskenpflicht auf Lebenszeit sind keine Lösung!“, sagt Schuster. 

© 2021 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.