Skip to main content
27. April 2020

FP-Handler/AKR Scherz: Sommerbetreuung in Schulen und Kindergärten sicherstellen!

Berufstätige Eltern sollen entlastet werden

„Viele Eltern mussten die letzten Wochen große Teile oder sogar ihren kompletten Urlaub verbrauchen um ihre Kinder zu betreuen, weil Schulen und Kindergärten geschlossen hatten“, so FPÖ-Arbeitnehmersprecher LAbg. Jürgen Handler. „Das bedeutet, dass viele Eltern auch weiterhin Probleme haben werden, ihrer Arbeit und gleichzeitig der Betreuung der Kinder nachzukommen. Daher sollen Schulen und Kindergärten über die Sommermonate durchgehend geöffnet haben, damit Kinder von pädagogischem Personal beaufsichtigt werden können“, so Handler.

 

„Selbstständiges Lernen zu Hause muss erst erlernt werden. Damit haben weder Kinder noch Eltern und auch Lehrer kaum Erfahrung“, kritisiert Gerhard Scherz, Landesobmann der freiheitlichen Arbeitnehmer, dass die Betreuungspflicht auf die Eltern abgeschoben wird. „Es braucht daher eine Lösung, um versäumte Inhalte nachzuholen, ohne dabei die Eltern aus dem Berufsleben zu reißen“, meint Scherz. „Auf freiwilliger Basis von Eltern und Kindern können hier die Monate Juli und August herangezogen werden. Es muss also schleunigst ein Konzept für die Kinderbetreuung im Sommer ausgearbeitet werden“, so Handler und Scherz unisono.

© 2020 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.